„OZG“, „E-Akte“ und „demografischer Wandel“ sind allgegenwärtig. Vom Rollenwandel der Berufsgruppen bis zum Hinterfragen etablierter Arbeitsweisen und der Einführung digitaler Akten – die Herausforderungen im öffentlichen Sektor sind vielfältig. „Die Betrachtung von Verwaltungsprozessen und deren Optimierung trägt nachhaltig dazu bei, die Einrichtungen zukunftsfähig und Demografie fest zu machen und so die digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung auszubauen.“ äußert sich Dr. Lars Algermissen, Geschäftsführer der PICTURE GmbH.
Um den Behörden der öffentlichen Hand bei der Auseinandersetzung mit vorhandenen Prozessen und Digitalisierungsvorhaben Hilfestellung zu geben, bietet die PICTURE GmbH auf dem Zukunftskongress Staat und Verwaltung vom 27. bis 29. Mai 2019 in Berlin unter dem Motto „Prozessmanagement als Hebel zur erfolgreichen Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen“ wertvolle Tipps zur Implementierung eines erfolgreichen Prozessmanagements auf dem Weg zur flächendeckenden digitalen Verwaltung.

„Der Best-Practice-Dialog ‚Prozessmanagement als Hebel zur erfolgreichen Umsetzung von E-Akte-Einführung, Onlinezugangsgesetz und Wissensmanagement‘ wird es Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung auch ohne spezielle IT-Kenntnisse ermöglichen, ein erfolgreiches Geschäftsprozessmanagement zu implementieren. Bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben gibt es viele Fragen und Vorbehalte. Wir zeigen Ihnen anhand von Praxisbeispielen, mit welchen Lösungen Sie ihr Projekt dennoch erfolgreich umsetzen. Darüber hinaus erläutere ich Ihnen, wie Sie das Fachwissen Ihrer Mitarbeitenden erhalten, dem Onlinezugangsgesetz den Schrecken nehmen und eine geordnete E-Akteneinführung umsetzen können – und das alles mit Prozessmanagement.“ erläutert Dr. Lars Algermissen, Geschäftsführer der PICTURE GmbH. Der Best-Practice-Dialog zum Thema „Prozessmanagement als Hebel zur erfolgreichen Umsetzung von E-Akte-Einführung, Onlinezugangsgesetz und Wissensmanagement“ von Dr. Lars Algermissen findet am Dienstag, dem 28.05.2019 um 17:10 Uhr auf dem Zukunftskongress in Berlin statt.

Seit Mitte 2017 bietet die PICTURE GmbH mit PICTURE PROMPT eine Prozessmanagement-Potenzialanalyse an. PICTURE PROMPT unterstützt Organisationen dabei, ein erfolgreiches Prozessmanagement-Projekt zu planen, aufzusetzen und erfolgreich umzusetzen. Wie genau diese Analyse Behörden dabei unterstützen kann, eine Digitalisierungsstrategie zu erarbeiten erklärt Detlef Bäumer, Kundenberater bei der PICTURE GmbH auf dem Kongress. Unter dem Motto „Prozessorientierte Ableitung von Digitalisierungsstrategien auf Basis eines Prozessregisters“ stellt Herr Bäumer mit PICTURE PROMPT ein Analyseinstrument zur erfolgreichen Umsetzung von Digitalisierungsprojekten vor. Auf Basis eines Prozessregisters wird gezeigt, wie sich Potenziale, Rollen & Ressourcen sowie ein übergeordnetes strategisches Vorgehen auf behördenspezifischer Basis herleiten und am Ende erfolgreich umsetzen lassen. Der Impulsvortrag zum Thema „Prozessorientierte Ableitung von Digitalisierungsstrategien auf Basis eines Prozessregisters“ von Detlef Bäumer wird in der Arena der Lösungen mit dem Schwerpunkt „Integrierte digitale Verwaltungsarbeit“ am Montag, dem 27.04.2019 in der Zeit von 15:20 – 15:40 Uhr zu sehen sein.

(OpenPR)

Bildquellen